Ab auf die Piste: Sonnenskifahren zum Semesterende


Uni, Arbeit und Klausuren hinter sich lassen und eine Woche im Kleinwalsertal Berge, Wintersport und Sonne genießen! Unser Saisonabschluss geht ins Kleinwalsertal, das im März zum Sonnenskifahren einlädt. In den verschiedenen Teilgebieten Walmendingerhorn, Ifen und Fellhorn-Kanzelwand findest du viele urige Berghütten und Sonnenliegen für ausgedehnte Mittagspausen in der Sonne. Für alle sportlich ambitionierten Skifahrer stehen über 120 Pistenkilometer zur Verfügung und darüber viele andere Wintersportangebote wie Skitouren, Freeriden, Langlauf und Biathlon.

Auch falls du als einer unserer zahlreichen Stammgäste das Kleinwalsertal bereits gut kennst, kannst du dich auf eine Neuheit freuen: Der Ifen wird grundlegend modernisiert und ab kommenden Winter bringt dich eine Gondel zur Mittel- und Talstation. Nach dem Tag auf den Pisten kannst du dich auf entspannte Hüttenabende in unserem urigen Gemeinschaftsraum freuen, wo in den letzten Jahren auch die ein oder andere Party für ordentlich Stimmung gesorgt hat. Freu dich also auf einen rundum gelungenen Urlaub!

 

Auf dieser Reise wohnen wir in einer gemütlichen, aber eher einfachen Skihütte. Wenn du mehr Komfort haben möchtest, findest du hier für einen geringen Aufpreis eine Unterkunftsoption in einem Apartment mit Sauna.

In den vergangenen beiden Jahren wurden über 30 Millionen Euro in die Infrastruktur im Kleinwalsertal investiert, unter anderem in die schnellste 6er Sesselbahn Vorarlbergs am Ifen. Mit der neuen Gondelbahn am Ifen ist das Skifahren im Kleinwalsertal noch komfortabler und moderner geworden. Das gesamte Skigebiet mit den Teilgebieten Walmendingerhorn, Ifen, Fellhorn, Kanzelwand und Heubergarena bietet also beste Bedingungen für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis.
Die Skigebiete sind teilweise über Skiwege miteinander verbunden, aber auch mit den kostenlosen Skibussen erreichst du in nur wenigen Minuten die verschiedenen Teilgebiete. Insgesamt erwarten dich knapp 130km schneesichere Pisten, eine Besonderheit und einen Tagesausflug wert ist das Nebelhorn mit seiner Talabfahrt über 1400 Höhenmeter.
Um Schneesicherheit musst du dir im Kleinwalsertal keine Sorgen machen: Eine leistungsfähige Beschneiungsanlage, die Höhenlage der Skigebiete sowie die besondere geografische Lage des Tals, in dem sich Schneewolken aufstauen, sorgen für beste Pistenbedingungen von Dezember bis Anfang Mai.

Unsere besonders urige Hütte liegt in einem kleinen Teilgebiet und hat vor der Tür einen eigenen Hauslift. Du kannst dich also morgens vor der Hütte einfahren, bevor du mit dem Bus in die anderen Teilgebiete des Kleinwalsertals fährst. Die Busfahrt dauert nur wenige Minuten und bringt dich direkt zum Einstieg in das Hauptskigebiet. Auch nachmittags kannst du die Nachmittagssonne auf unserem Hausberg genießen und bis Liftschluss noch die letzten Abfahrten nehmen oder schon auf der Sonnenterasse der Hütte das erste Radler genießen. Ein gemütlicher Aufenthaltsraum lädt zu entspannten Hüttenabenden ein, während im separaten Partyraum die Hüttenparty steigt. Die Hütte bietet also viele Möglichkeiten, sodass sich jeder, egal ob Partyfuchs oder Kartenspieler, wohl fühlt.

Wie es bei Semesterende Skireisen Tradition ist, Verpflegen wir uns auf dieser Reise selber. Das bedeutet, dass wir die Lebensmittel und Rezepte bereitstellen, und euch beim Kochen in Kleingruppen unterstützen. Freu dich auf einen leckeren Kochwein, legendäre Küchenpartys und frisch zubereitetes, ausgewogenes und leckeres Abendessen mit Suppe oder Salat zur Vorspeise, Hauptgang und Dessert. Bei Gerichten mit Fleisch bieten wir immer eine vegetarische Alternative an. Zum Frühstück gibt es frische Brötchen, eine Auswahl an süßem und herzhaftem Belag, Müsli, Kaffee, Tee und Orangensaft. Selbstverständlich kannst du dir auch für die Piste ein Lunchpaket mitnehmen, wofür zusätzliche Frühstücksbrötchen, Schokolade, Müsliriegel und Obst bereitstehen.
Neben dem Kochen werden auf der Reise auch andere kleine Haushaltsaufgaben in der Gruppe erledigt – aber keine Sorge: Der Aufwand ist gering und wird dich in deinem Urlaub nicht einschränken, im Gegenteil: Die Aufgaben machen in der Gruppe Spaß und man lernt so schnell neue Leute kennen.

Die Anreise in das Kleinwalsertal erfolgt am Abend des 18.03.2018 mit einem modernen 4* Fernreisebus mit Zwischenhalten in Aachen, Köln HBF und Heidelberg HBF. Die Haltestellen sind in Zentrumsnähe und mit öffentlichen Verkehrsmitteln rund um die Uhr gut zu erreichen.
Bei der Anreise legen wir Wert auf höchste Komfort- und Sicherheitsstandards der Busse. Wir setzen ausschließlich 4-Sterne Reisebusse ein, die alle mit dem „Gütezeichen Buskomfort“ ausgezeichnet sind. Die Busfahrer erhalten regelmäßig Fahrsicherheitstrainings, insbesondere für winterliche Straßenverhältnisse. Für dich heißt das, dass du nicht nur komfortabel und mit viel Beinfreiheit, sondern auch sicher reist.
Die Abreise erfolgt am Abend des letzten Skitags, sodass du alle 5 Skitage voll ausnutzen kannst und am Morgen des 24. März wieder zurück bist.